ÜBER UNS

Geschichte | Auftrag | Vision

Wir sind eine Gemeinschaft von Christen, die seit 1989 gemeinsam auf dem Weg ist. Ursprünglich als christliche Jugendarbeit gestartet, besteht die Gemeinschaft „Chara“ heute aus allen Generationen vom Säugling bis zum Erwachsenen. Die Menschen in unserer Gemeinschaft haben ihre Wurzeln in verschiedenen christlichen Konfessionen. Seit 2005 ist die Gemeinschaft Chara eine anerkannte Laiengemeinschaft der katholischen Kirche im Bistum Speyer.

Als Gemeinschaft versuchen wir uns nicht nur im Rahmen eines Sonntagsgottesdienst zu treffen, sondern unser ganz alltägliches Leben miteinander zu teilen. Wir treffen uns in kleinen Gruppen in „Hauskreisen“, um gemeinsam zu reden, zu beten und teilweise die Sonntagspredigt zu reflektieren. Selbstverständlich ist auch hier der Aspekt „Gemeinschaft“ sehr wichtig – was wäre also ein Hauskreis ohne gemütliches Beisammensein mit guten Gesprächen und Knabbereien?

Aber nicht nur wir Erwachsenen treffen uns unter der Woche: Einen besonderen Schwerpunkt unserer Arbeit als Gemeinschaft liegt in der Kinder- & Jugendarbeit. Dienstags treffen sich ca. 70-80 Kinder im Alter von 3-16 Jahren um eine tolle Zeit mit Freunden und mit Jesus zu erleben.

 

Das sagen andere über uns:

Um Glauben weiterzugeben gibt es keinen anderen Weg als das gelebte Zeugnis. Es braucht Gemeinschaft, es braucht Erfahrung. Es braucht Lebensumwelt. Es geht nicht um eine theoretische Botschaft, sondern Glauben muss im Herzen, im Alltag, im Leben Wurzeln schlagen. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann

Bischof von Speyer

Es hat sich bewahrheitet, wie ich euch kenne: Fleiß, Engagement und einen unbändigen Willen mehr zu tun als normal getan werden soll und kann. Ich habe erlebt wie Kinder an das Wort Gottes herangeführt werden.

Klaus Hofmann

Bürgermeister, Gerbach

Bei euch wird die Theorie in einen Wunsch und in ein Ziel umgesetzt und ihr seid super darin. Ihr seid so treu. Inga M. Haase

Leiterin, THS Akademie

Vieles was wir als Kinder mitbekommen, das prägt uns unser Leben lang. Was den Kindern mitgegeben wird, das wird in einem Staat, in einer Gesellschaft, Früchte tragen. Und deswegen werden hier bei Chara Wurzeln geschlagen, die essentiell und notwendig sind für unser Land. Fred Jung

Gründer & Vorstand, juwi-Gruppe

Unser Traum von Kirche

Sie alle widmeten sich eifrig dem, was für sie als Gemeinde wichtig war: Sie ließen sich von den Aposteln unterweisen, sie hielten in gegenseitiger Liebe zusammen, sie feierten das Mahl des Herrn, und sie beteten gemeinsam.
(Apg 2,42 GN)

Für uns bedeutet das, gemeinsam lernen was es heißt Jesus Christus nachzufolgen, in einer liebevollen Gemeinschaftsfamilie zu leben und diese lebensverändernde Erfahrung mit allen Menschen, denen wir begegnen, zu teilen.

Unser Auftrag

Anbetung: Wir sind zur Freude Gottes geschaffen!
Unsere erste und wichtigste Bestimmung ist Gott Freude (griechisch: chara) zu machen. Diese Freude kommt im persönlichen wie im Gemeinschaftsleben unterschiedlich und sehr kreativ zum Ausdruck. Das Ziel ist es, dass ich mehr und mehr danach frage, was Gott Freude macht. Das ist „Anbetung“ im Alltag!

Lernen: Ein Glaube, der uns frei macht!
Nichts hat mehr Kraft als ein Leben, das sich ganz in Gottes Hände gibt und die Liebe Gottes erfährt. Wir wünschen uns, dass Menschen diese liebende Kraft Gottes kennenlernen und ihren Platz finden, an dem sie ganz zu hause sind.

Leben: Beziehungen, die mein Leben sind!
Wenn wir an Jesus Christus glauben, werden andere Menschen zu Brüdern und Schwestern und die Gemeinschaft zur Familie, gemeinsam mit allen Christen der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Diese Gemeinschaftsfamilie gibt mir die Unterstützung, die ich brauche, um zu wachsen und den Schatz ausfindig zu machen, den Gott in mich gelegt hat.

Geben: Eine Mission, die uns begeistert!
Die beste Nachricht, dass Gott unsere Schuld vergeben hat und uns seine Liebe schenkt, wollen wir weitergeben in unserer Gemeinschaft, in unseren Familien, am Arbeitsplatz, in Politik und Wirtschaft.
Diese Nachricht hat die Kraft, alles zu verändern!

Gemeinsam …um einander zu dienen!
Gemeinsam lernen und leben, um einander zu dienen! In unserer Gemeinschaft gibt es eine Fülle von Aktivitäten. Nähere Informationen zu unseren Kleingruppen finden Sie hier, Termine und Veranstaltungen finden Sie hier.

Unsere Geschichte
Ende der Achtziger Jahre (1989) sammelte Gott verschiedene junge Leute, zumeist noch Schüler, im Raum des Bistums Speyer, um mit ihnen die musikalische Arbeit der Charismatischen Erneuerung zu unterstützen. Sie trafen sich einmal im Monat, um nicht nur als Musiker Gott Ehre zu machen, sondern auch um gemeinsam im Glauben zu wachsen.

Im Jahr 1994 übernahmen Stephan und Michaela Wesely die Leitung der Gemeinschaft. Wir gingen in ein Sabbatjahr und gaben uns schließlich unseren Namen: CHARA ist griechisch und bedeutet Freude.

Immer noch im ganzen Bistum Speyer verteilt trafen wir uns weiterhin monatlich, bis sich eine Gruppe ein Haus kaufte, das den Startschuss für die Gemeinschaft in Gerbach gab. Schnell folgten weitere Mitglieder und die Gemeinschaft wuchs. Anfänglich nur mit Hauskreisen, ab 2000 dann mit einem Gemeinschaftsgebäude und schließlich auch mit dem Start der regelmäßigen Kinder- und Jugendarbeit.

Inspiriert durch Rick Warrens „40 Tage Leben mit Vision“ startete 2004 eine neue Ära der Gemeinschaftsgeschichte. Seither haben wir einen wöchentlichen Gottesdienst, seither sind wir Gemeinde.

Im Jahr 2006 begann die Familie Wildegger in Waldfischbach ihre Arbeit, zuerst als Hauskreis, inzwischen mit einer wöchentlichen Kinder- und Jugendarbeit. Unsere Tochtergemeinschaft.

2011 konnten wir durch eigene Spenden und großzügige Unterstützung des Bistums Speyer sowie Unternehmen des Umkreises unser langjährig angemietetes Haus erwerben. Seither haben wir viel investiert, um Menschen aller Generationen einen Raum zu geben, an dem sie Gott begegnen können und sich zu Hause fühlen.

Leitungsteam

Gesamtleitung
Stephan & Michaela Wesely

Jugendpastorin
Concetta Tussing

Kinderdienstleitung
Petra Gries

Gebetsdienstleitung
Thomas Tussing